Internationaler Tourismus vertraut Bonterra Park

16

September

Mehrere Familien aus England, Frankreich und den Niederlanden erzählen uns, warum sie sich auf unserem Campingplatz sicher fühlen

In diesen Tagen haben wir die Stellplätze einiger unserer internationalen happy campers besucht, damit sie uns aus ihrer Sicht sagen können, wie es ist in Zeiten der Pandemie zu reisen und wie sie sich im Bonterra Park fühlen.

Im Namen ihrer Länder haben wir mit Paul Burden und mit Familie Taylor aus England, mit dem Ehepaar Van Der Heijden aus den Niederlanden und mit drei französischen Paaren: Familie Etchart, Mierkiewicz und Brulé gesprochen.

Diese Familien wiederholen seit mehreren Jahren ihren Urlaub im Bonterra Park und stellen fest, dass sie sich auf unserem Campingplatz ruhig und sicher fühlen. Die meisten von ihnen kommen zweimal im Jahr, im Frühling und im Herbst, mit Ausnahme von Paul Burden, der normalerweise 7 bis 9 Monate mit zusammen seiner Frau, bei uns verbringt.

Reisen oder nicht reisen?

Alle unsere Befragten und viele andere Kunden, die sich derzeit im Bonterra Park aufhalten, haben sich den weit verbreiteten Ängsten und Warnungen ihrer Länder auf Reisen widergesetzt, weil sie auf die Sicherheit des Ziels vertrauten, zu dem sie wollen.

Zur Inspektion ist Paul Burden drei Wochen lang ohne seine Frau gekommen, um zu sehen, wie die Situation ist. Sie wird Ende des Monats mit dem Flugzeug reisen, um ihn zu treffen. Er erzählt uns, dass es sich sehr ruhig anfühlt.

In Bezug auf die Reise sagt uns jeder, dass er sich sicher gefühlt hat, besonders wenn er in seinem Auto oder Wohnmobil unterwegs ist.

„Wir sind ohne Probleme gereist. Bevor wir von Frankreich abgereist sind, beschlossen wir, einen PCR-Test durchzuführen, um sicherzustellen, dass wir gesund sind, und um einen beweis gegen mögliche Dokumentationsanfragen während der Reise oder an der Grenze zu haben“, berichtet die Familie Etchart.

Wir sind hier und in Benicàssim sicherer als in unserem Land

Sie alle sagen uns, dass in ihren Ländern, im übrigen Europa und in weiten Teilen der Welt die Situation der in Spanien sehr ähnlich ist. Ihre Motivation, ihren Koffer zu packen und ihr Zuhause zu verlassen, war, dass die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung in ihren Städten gleich oder sogar höher ist als in Bonterra oder Benicàssim.

Sie sind sich einig, dass sie zu Hause auch auf die Straße oder in den Supermarkt gehen müssen und mit Nachbarn, Freunden und der Familie in Kontakt stehen. „Hier sind wir jedoch als Paar allein, ununterbrochen im Freien und ohne Kontakt zu anderen Menschen und nicht in der Ferne“, wiederholen sie alle.

Darüber hinaus bestehen sie darauf, die Menschen in den Einrichtungen des Bonterra-Parks oder auf den Straßen oder in Supermärkten zu sensibilisieren. „In England sind sich die Menschen nicht bewusst und tragen keine Masken. Hier bin ich glücklich, weil es viele Vorsichtsmaßnahmen gibt und es eine Pflicht ist, auf dem Campingplatz und auf der Straße eine Maske zu tragen, und die Leute halten sich daran“, sagt Paul Burden.

Maximale Hygiene- und Sicherheitsbedingungen

Als wir sie nach der Hygiene des Campingplatzes und den Desinfektionsprotokollen fragten, fanden wir Einstimmigkeit in positiven Bewertungen der permanenten Hygiene, „die bereits in den Vorjahren bestand“, aber sie betonen die „Doppelarbeit“. Auch die Ruhe, mit der sie die Serviceblöcke, die Dienstleistungen oder der Pool verwenden.

„Es wird überall kontinuierlich gereinigt, wir sind hier ruhiger als in Frankreich“, sagt das Ehepaar Mierkiewicz.

Benicàssim, ein sicheres und gesundes Reiseziel

Ein weiterer Grund, warum unsere happy campers beschlossen, in diesen Monaten der Unsicherheit nach Benicàssim zu reisen, war die Tatsache, dass unsere Stadt ein ruhiges Reiseziel ist, in dem es im Herbst, Winter und Frühling keine Menschenmassen gibt und wo Sie  die Natur sowohl auf See als auch bei Radtouren oder Spaziergängen in den Bergen genießen können.

„Wir fühlen uns hier sicher und wohl. Wahrscheinlich, weil diese Gegend sicherer ist als andere wie Barcelona oder Madrid“, betont Pauline Taylor.

Ängste und Unsicherheit

Im Allgemeinen sind sich die Familien, mit denen wir gesprochen haben, einig, dass wir Vorsichtsmaßnahmen treffen müssen, und sind uns der Maßnahmen bewusst, die ihre Länder in Bezug auf Spanien ergreifen. Aber sie wollen mit Ihrem Leben weiter machen.

Die Familie Brulé gibt zu, etwas besorgt über die Nachrichten aus Frankreich zu sein, falls sie Spanien zur roten Zone erklären und zurückkehren müssen. Trotzdem bestehen sie darauf, im Bonterra Park ruhig und sicher zu sein, und sie genießen ihren Aufenthalt und ihre Radtouren.

Parcela, caravana de clientes de Francia seguros en Bonterra Park, Benicàssim

Das niederländische Ehepaar Van Der Heijden erzählt uns, dass sie die Leute verstehen, die ihren Urlaub auf 2021 verschoben haben, obwohl es ihnen sehr leid tut und sie die Campingfreunde sehr vermissen. Sie bestehen jedoch weiterhin darauf, dass ihr Land nicht viel besser ist als Spanien, so dass ihr Leben hier unter freiem Himmel ihnen viel mehr Sicherheit gibt, als sie es in den Niederlanden hätten tun können.

Ein weiterer Nachteil, den sie alle auf Reisen mitteilen, ist, dass einige Länder bei der Rückkehr obligatorische Quarantänen auferlegen, was für unmöglich ist für die jenigen die arbeiten, aber da die Mehrheit dieser Familien im Ruhestand sind, haben sie kein Problem damit.

Kurz gesagt, unsere internationalen Kunden sind ruhig und ermutigen ihre Freunde und Landsleute das Haus zu verlassen und der Sicherheit zu vertrauen, die sie sowohl im Bonterra Park als auch in Benicàssim wahrnehmen.

Vom Bonterra Park aus möchten wir diesen Familien für ihre Zusammenarbeit und ihr Vertrauen in uns, sowie nationalen und internationalen Campern danken, die in einem so schwierigen Jahr für alle, derzeit auf unserem Campingplatz übernachten.

In zukünftigen Artikeln werden wir Ihnen auch die Geschichten einiger spanischer Familien erzählen, die auf unserem Campingplatz übernachten.

No Responses

Reservas

Condiciones de reserva

Estancias mínimas

Consultar estancias mínimas de reserva según temporada.

Reservas

Las condiciones de reserva son las siguientes:

  • Alojamientos: 50% del importe total de la estancia al formalizar la reserva.
  • Parcelas: 25% del importe total de la estancia al formalizar la reserva.

El resto será abonado a la llegada. Las reservas se confirmarán cuando se reciba el depósito anteriormente mencionado.

Bonterra Park se compromete a reservar un tipo de parcela o alojamiento, pero nunca uno en concreto.

Las reservas de parcelas se realizarán para un mínimo de dos personas.

Anulaciones

La devolución del depósito de la reserva se realizará como se detalla a continuación: con más de un mes antelación: 90% del depósito; entre 7 y 30 días de antelación: 50% del depósito; menos de 7 días de antelación: 0% del depósito.

Presentación

La reserva que no llegue el día previsto, se mantendrá durante 24 horas. A partir de este momento, la reserva se considerará nula, excepto previo aviso por escrito.

Buchungsbedingungen

Mindestaufenthalte
Erkundigen Sie sich nach den Mindestaufenthalten der Reserve je nach Saison.

Reservierungen
Die Buchungsbedingungen lauten wie folgt:
Unterkunft: 25 % des Gesamtpreises des Aufenthaltes zum Zeitpunkt der Buchung.        Stellplätze: 25 % des Gesamtbetrags des Aufenthalts zum Zeitpunkt der Buchung.
Der Rest wird bei der Ankunft bezahlt. Die Reservierungen werden nach Erhalt der oben genannten Anzahlung bestätigt.
Bonterra Park reserviert einen Stellplatz- oder Unterkunftstyp, jedoch keinen bestimmten.
Die Reservierung von Stellplätzen erfolgt für mindestens zwei Personen.

Stornierungen
Die Rückerstattung der Anzahlung wird wie folgt durchgeführt: über einen Monat im Voraus: 90 % der Anzahlung; zwischen 7 und 30 Tagen im Voraus: 50 % der Anzahlung; weniger als 7 Tage im Voraus: 0 % der Anzahlung.

Anreise
Reservierungen, die nicht am geplanten Tag ankommen, werden 24 Stunden lang erhalten. Von diesem Zeitpunkt an gilt die Reservierung als ungültig, es sei denn, es liegt eine vorherige schriftliche Mitteilung vor.

Abrir chat